Archiv | Spielzeit 2008/09 RSS feed for this section

Die Piependorfer…

20 Jun

… kehren zurück

„Kurze Chronik der Halle 18“. Szenenentwicklung mit Spielern aus dem Kinderclub/Spinnwerk im Rahmen „Die Piependorfer kehren zurück. Eine inszenierte Führung durch die Baumwollspinnerei.“

„Die Piependorfer Eingeborenen lebten wie eine große Familie, keiner war reicher, keiner ärmer als der andere. Sie vermehrten sich, rauften auch manchmal und standen Freitag bis Sonntag unter dem Einfluss des Alkohols. Die Gegend war in Leipzig berüchtigt und deshalb gemieden.“ (aus: Chronik der Baumwollspinnerei)

Anlässlich des 125. Geburtstags der Baumwollspinnerei haben sich die Spinnwerker auf Spurensuche durch ebendiese Gegend begeben. Gefunden haben sie Menschen und Orte, ihre Geschichte und ihre Geschichten.

„Kurze Chronik der Halle 18“: 1. Station der inszenierten Führung
Die Crew von Air Baumwoll begrüßt die Gäste und gibt eine kurzweilige Einführung für Geschichtsmuffel in die Geschichte der Spinnwerk-Halle.
Regie/Gesamktkonzept: Katrin Richter
Inszenierung 1. Station: Katharina Wessel (Regieassistenz)

—-

In der Spielzeit 2008/09 war ich außerdem Regieassistentin von Katrin Richter am Spinnwerk Leipzig für die Produktionen „Happy End im Happy Land?“ und „Die Piependorfer kehren zurück“. Bei letzterer war ich für das Konzept und die Inszenierung der 1. Station verantwortlich. Die entstandenen Szenen sind meine erste Inszenierungsarbeit am Spinnwerk. (K. Wessel)

Advertisements