Archiv | Spielzeit 2010/11 RSS feed for this section

Have you ever…

18 Aug

… killed someone?!
Theaterworkshop und Stückentwicklung der internationalen Theaterwerkstatt des ijgd e.V mit Jugendlichen aus 11 verschiedenen Nationen.

Heckenbeck in August 2011: a quite, romantic village where nothing cruel ever happens… Really nothing? What about the witch-sisters, the burglars or the obsessiv ecologist and the violent couple? Two detectivs try to find out what´s going on in Heckenbeck!

Heckenbeck im August 2011: ein ruhiges, romantisches Dorf, in dem nichts Schlimmes passiert… Wirklich nicht? Was ist mit den beiden Hexenschwestern, den drei Einbrechern, der hartnäckigen Umweltschützerin und dem aggressiven Ehepaar? Zwei Detektivinnen begeben sich auf die Suche nach dem, was wirklich in Heckenbeck vor sich geht.

Zeitraum: 30. Juli bis 20. August 2011
Premiere: 16. August 2011
Weitere Vorstellungen: 18. August 2011
Ort: Weltbühne Heckenbeck

Theaterpädagogische Leitung / Theaterworkshop: Katharina Wessel
Projektträger: Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) e.V.


Advertisements

Jump&Run

10 Mai

Jump & Run. Das Computerspielstück des Spinnwerk-Kinderclubs

Wer vom Theaterkinderclub ein „niedliches“ Stück mit „süßen“ Märchenfiguren erwartet, in dem sich alle lieb haben, der hat sich gewaltig getäuscht! Bei uns sind die Guten böse und die Bösen, die sind ja eh nie nett. Es wird gelogen, betrogen und auch vor einem kaltblütigen Mord schreckt hier keiner zurück, kurz: Unser COMPUTERSPIELSTÜCK hat keine „Moral von der Geschicht’“ – und lieb hat sich hier auch niemand. Aber es ist ja nur ein Spiel!

Als JUMP&RUN werden Computerspiele bezeichnet, bei denen sich die Spielfigur durch Springen & Rennen fortbewegt.

Zeitraum: Spielzeit 2010/11
Premiere:
Weitere Vorstellungen:
Ort: Spinnwerk Leipzig

Regie: Katharina Wessel
Musik: acid.milch&honig
Visuals: Shumway Gordon
Raum: Thomas Weinhold

Link: http://www.spinnwerk-leipzig.de/spinnwerk/ticker/jumprun/

4 little Aliens

18 Feb Wassergeschichten (c) Centraltheater

4 little Aliens. Eine Szenenetüde der Theatergruppe der Werkstatt für behinderte Menschen St. Michael, Leipzig.

Wassergeschichten (c) Centraltheater

Vier Außerirdische kommen auf die Erde, um ihren Müll loszuwerden. Das ist gar nicht so einfach, aber am Ende wird wieder für Ordnung gesorgt und eine Pfandflasche trifft die Liebe ihres Lebens.

Die Theatergruppe des Christlichen Sozialwerks St. Michael existiert in dieser Konstellation seit 2009. Die Etüde 4 little aliens wurde für das Stadtteilprojekt „Wassergeschichte(n)“ entwickelt. Beim Theaterwettbewerb „Goldene Spule“ des Spinnwerks Leipzig wurde sie mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Außerdem war sie bei den Straßentheatertagen 2011 und beim Erntedankfest in Meusdorf zu sehen.

Probenzeitraum: Oktober 2010 – September 2011
Premiere: Februar 2011, Wassergeschichten/Wabe e.V.
Weitere Vorstellungen: März 2011, Goldene Spule/Spinnwerk, Straßentheatertage, Erntedankfest
Ort: WfbM St. Michael, Diverse

Regie: Katharina Wessel

Link:
http://www.spinnwerk-leipzig.de/spinnwerk/ticker/wasser_geschichten/

http://www.knalltheater.de/strassentheatertage-2011.html