Theaterkurs Markkleeberg

8 Mai

Von April bis Juni 2013 habe ich vertretunngsweise im Rahmen des Ganztagsangebots den Theaterkurs an der Mittelschule in Markkleeberg geleitet.

In den Kurseinheiten machten wir Theaterübungen zu den Themen Kommunikation, Teamarbeit und Kreativität.

Für Schüler der 6. bis 8. Klasse

mittwochs | 14:15 Uhr | MS Markleeberg

Link: http://www.ms-markkleeberg.de/index-Dateien/Page1373.htm

Advertisements

Kind K.

13 Feb

Der Tod als natürliches Ende des Menschen, ein Ende für das Worte, Sprache oder Spiel zu finden uns alles andere als natürlich ist. Der Tod als Mord, als Ende für das es keine Worte gibt. Orte wie die Heilanstalt Leipzig-Dösen und das nationalsozialistische Euthanasieprogramm, die einen sprachlos machen. Leipzig als unsere Stadt und als die Stadt des ersten Falls von Kindereuthanasie:
„Kind K.“.

Das Schauspielensemble von Art Brut Leipzig spürt den Fragen nach Tod und dem gesellschaftlichen Umgang mit Behinderung nach, historisch sowie aus heutiger Perspektive.

Eine Koproduktion von Theater Vision e.V. und Art Brut Leipzig.

Projektstart: ab Mitte 2013, Premiere: voraussichtlich Dezember 2013

www.theater-vision.de
http://artbrutleipzig.wordpress.com/

Das war 2012!

31 Dez
(c) A. Breite

(c) A. Breite

Danke an alle, mit denen ich 2012 gemeinsam Theater machen durfte!

& so wird 2013

Folgende Projekte sind für 2013  in Planung:

ijgd Theaterworkcamp in Alfeld für Jugendliche von 14-17

Kind K.“: Ein Theaterprojekt zum Thema Tod mit Darstellern mit Behinderung

„Forum frei“: Eine Performance im öffentlichen Raum zu (rechts-)extremen Äußerungen in Internetforen.

„Zukunftslabor“: Ein generationsübergreifendes Projekt mit Kindern, Jugendlichen und Senioren

Waste Side Stories“ – Ein Musical zum Thema Müll mit Jugendlichen aus Frankreich, Spanien und Deutschland.

Und wie gehabt, weiter geht’s mit
der Neigungsgruppe Theater | Erabeitung einer Szene für das Erntedankfest
den Theaterkaspern – JUKUWE | Premiere voraussichtlich Juni 2013
der AG Spiel&Theater – Jugendklub Wiederitzsch | Abschlusspräsentation Juli 2013

Fluchtpunkt Berlin

26 Okt

Etüden

19 Okt

„Willst du mich liebhaben? Ich bin das fliegende Herz.“ (Elisabeth)

Ergebnis einer Improvisation während einer Werkstatt-Probe. Die Spieler haben zunächst individuell und frei Zeichnungen angefertigt, anhand dieser unterschiedlichen Bilder haben wir uns eine Geschichte ausgedacht und zu dieser einzelne Szenen improvisiert.